Standort

Die Stadt Pforzheim hat ihre Spitzenposition in der deutschen Schmuck- und Uhrenindustrie verdient. Trotz zunehmender Abwanderung der Schmuckproduktion in Billiglohnländer kommen noch heute 80 % des aus Deutschland exportierten Schmucks aus Pforzheim. Ihren Ruf als Schmuckstadt Deutschlands hat Pforzheim bis in die Gegenwart gepflegt.

Die Errichtung und der Erhalt zahlreicher Einrichtungen und Museen im Bereich Gold, Schmuck und Uhren spielen dabei eine große Rolle. Sowohl in der Hochschule Pforzheim als auch in der Goldschmiedeschule der Stadt werden junge Schmuckdesigner und Goldschmiede ausgebildet.

Ein Besuchermagnet für Branchenvertraute und -interessierte ist das Schmuckmuseum der Stadt. Dieses verfügt über eine stolze Schmucksammlung, deren originale Ausstellungsstücke fünf Jahrtausende umfassen. Auch das Technische Museum der Pforzheimer Schmuck- und Uhrenindustrie erfreut sich hoher Besucherzahlen. Hier wird dem Besucher an historischen funktionsfähigen Maschinen die Herstellung von Schmuck und Uhren demonstriert.

Nicht zu vergessen ist die geographische Lage Pforzheims. Wirtschaftlich gesehen liegt der Standort Pforzheim in Mittel-europa strategisch günstig. Aber auch landschaftlich hat Pforzheim einiges zu bieten. Die von zwei Flüssen durchzogene Stadt im nördlichen Schwarzwald ist umgeben von idyllischen Ausflugszielen. Auf diese Weise lassen sich die Vorzüge einer Stadt mit dem Bedürfnis nach Natur und Erholung optimal miteinander verbinden. Nicht ohne Grund ist die Meirow+Klink GmbH dieser Stadt seit 35 Jahren treu.